Das Verschlusskonzept besteht aus der Nachrüstung von Mittelverschlüssen mit Sicherheitsschließstücken und Sicherheitsschließzapfen.

 

Die einbruchhemmenden Beschläge sind nach DIN 18104-2 geprüft und zertifiziert.

 

Beim Holz- oder Kunststofffenster mit Einhand-Drehkippbeschlägen wird der vorhandene Beschlag durch Sicherheitselemente erweitert oder gegen einen einbruchhemmenden Beschlag ausgetauscht.

Nachrüstung an Holzfenstern:

Holzfenster mit Pilzkopfbeschlag

Das Beispiel zeigt eine Nachrüstung durch einen Pilzkopfbeschlag am Holzfenster.

 

Nicht vorhandene Beschlagsnuten werden manuell nachgefräst.

 

Die Schließteile werden bei 4mm Falzluft eingelassen.

Nachrüstung an Kunststofffenstern:

Hier sehen Sie die Nachrüstung eines Pilzkopfbeschlages an einem Kunststofffenster.